Events

Oft werde ich gefragt, warum ich "puma" als Künstlername ausgewählt habe. Nun, das hat drei Gründe:

1. Es gab in den zwanziger Jahren einen berühmten deutsch/jüdischen Journalisten und Dichter namens Kurt Tucholsky (Schloss Gripsholm). Er unterschrieb seine Artikel und Polemiken gerne mit den Pseudonymen Paul Panter oder Theobald Tiger. Was lag für mich näher, als sein großer Bewunderer, mir ein ähliches Pseudonym zuzulegen unter dem ich schreiben konnte.

2. Nach den meisten indianischen Horoskopen bin ich im Tierkreiszeichen des puma geboren.

3. Fußball gespielt habe ich immer lieber mit puma als mit addidas.

Der Begriff Saarhexe-Disco stammt von einer Alternativzeitung, die ich in den Achtzigern herausgegeben habe. ähnlich wie auch der Voyeur Cup, dieses alternative Fußballturnier noch den Namen meiner zweiten Zeitschrift Voyeur trägt. Beide Zeitungen gibt es leider nicht mehr. Die Saarhexe Disco hat also nichts damit zu tun, daß Männer nicht willkommen seien. Im Gegenteil.

Nach meinen verschiedenen Abenteuern in der Gastronomie (Sog Theater, Sing Sing, Blau,Schwarz, Zapata) habe ich mich wieder verstärkt dem Schreiben zugewandt. Dabei sind mittlerweile zwei Bücher mit Kurzgeschichten herausgekommen und ein Kneipenroman zusammen mit Brenner und Rausch:

"Rien ne va plus"
"Mordshunger"
"Die Tollen und die Vollen"

Alle Bücher sind erschienen im Blattlausverlag und für 5 Euro im Buchhandel zu erhalten.

Zur Zeit arbeite ich an etwas längerem...

Noch ein paar Bemerkungen zum Kunstwerk, in dem ich Resident DJ bin: Beim Wirt Lothar Bayer gibts was zu essen für günstige Preise und diverse Veranstaltungen von Tango bis zu Lesungen. Hervorzuheben ist der Monday Jazz Abend.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal auf der Tanzfläche grüßt euch

Joachim puma Schmitt.


[ Home | Saarhexenparty | Romane | Events | Impressum | E-Mail ]

© Joachim Schmitt 2007